Der Lebenshilfe-Rat im Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Antje Tillmann zum Bundesteilhabegesetz

20.06.2017

Der Lebenshilfe-Rat Thüringen hat sich während seiner Klausurtagung vom 14.06. bis 15.06.2017 in Erfurt mit den Auswirkungen des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) auf das Leben von Menschen mit Behinderungen beschäftigt. Am zweiten Tag lud er Bundestagskandidaten der CDU, der SPD, der Linken und von Bündnis90/Die Grünen zum Gespräch ein, um die Umsetzung des Gesetzespakets zu besprechen. Die CDU-Abgeordnete Antje Tillmann nahm die Einladung wahr. Gemeinsam mit Vertretern des Landesvorstandes führten die Mitglieder des Lebenshilfe-Rats eine Diskussion zu positiven und kritischen Regelungen des Gesetzes hinsichtlich Beratung, Arbeit und Beschäftigung, Wohnen und Pflege, Freizeit und gesundheitliche Versorgung. Bei dieser Gelegenheit wurden ebenfalls die Wahlprüfsteine der Lebenshilfe übergeben. Die Bundestagsabgeordnete, Frau Antje Tillmann, versprach sich für gute Lösungen im Interesse der Menschen mit Behinderungen einzusetzen und auf die Wahlprüfsteine der Lebenshilfe zu antworten.

 
 
 

© 2014 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Thüringen e.V. - 07745 Jena, Rudolstädter Str. 39, E-Mail: info@lebenshilfe-thueringen.de